IADES Blansal

Casa Verde

Mehr als ein Heim – eine Perspektive

Seit nunmehr über 20 Jahren widmen wir uns in Peru der Aufgabe, Kindern die von ihren Eltern verlassen wurden, oder den unterschiedlichsten Formen der familiären und sexuellen Gewalt ausgesetzt waren, in unseren Kinderheimen Casa Verde Arequipa und Casa Verde Cusco, ein neues Zuhause zu bieten und die Möglichkeit eine Perspektive für eine lebenswerte und selbstbestimmte Zukunft zu entwickeln.

In der Casa Verde in Arequipa können bis zu 28 Kinder und Jugendliche aufgenommen werden. Es gibt ein Haus für Jungs und eines für Mädchen.

CPAS (Zentrum zur Prävention von sexueller und familiärer Gewalt an Kindern)

Arbeitssumfeld von CPAS

Sexueller Missbrauch und familiäre Gewalt sind leider ein viel zu häufiges Phänomen; offizielle Stellen gehen davon aus, dass 30 von 100 Minderjährigen in Peru bereits Erfahrung mit sexuellen Übergriffen machen mussten und rund 75 % der peruanischen Haushalte Indikatoren von familiärer Gewat aufweisen.

Seit Juli 2007 hat BLANSAL mit beispielhafter Unterstützung der deutschen NRO „German Doctors“ und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Zentrum zur Prävention von sexuellem Missbrauch Minderjähriger in der Grenzstadt Tacna eröffnet.

Projekte für Kinderrechte in Peru